Kategorie-Archiv: zugehoert

Zugehoert025_Zwischenupdate2016

Ein kleines Update zu meinen Podcasts…

Zugehoert022_Tucholsky_Schloss_Gripsholm 3-1 von 5-2

Endlich geht es weiter. Mit dem bisher längsten Kapitel.
Und auch, weil Karlchen uns mal besuchen kommt…

Zugehoert021_Du_und_Musik_I

Ich führe mit Euch ein kleines musikalisches Experiment durch….

Zückt die Bleistifte 🙂

Welches Hörbuch als Nächstes?

Nachdem ich Kurt Tucholskys Schloß Gripsholm komplett eingelesen habe(und nun Stück für Stück veröffentliche), steh ich nun vor der Qual der Wahl: Was lese ich als Nächstes ein?
Ich hab mir ein paar Bücher rausgesucht, die für mich in die engere Auswahl kommen, kann mich aber nicht so ganz entscheiden.

Und da kommt Ihr ins Spiel, denn Ihr könnt nun abstimmen, welches Buch als nächstes kommt.
Falls Ihr Genaueres zu den Büchern wissen wollt, gibts ein paar Infos unter der Auswahlliste.

Welches Buch soll ich als nächstes einlesen? (max. 3)

View Results

Loading ... Loading ...

A.C. Doyle – Holmes: Eine Studie in scharlachrot
Eine Leiche wird gefunden. Niemand kann sich erklären, weshalb diese Person verstorben ist. Sicher ist nur, es handelt sich hierbei um kein Gewaltverbrechen, dessen ist sich die Polizei sicher.
Im Gegensatz zu Sherlock Holmes, der sofort erkennt, dass es sich hierbei um einen Mord handeln muss. Seine Begründung: scharlachrot.
Begleitet mit mir Sherlock Holmes und Doktor Watson in ihrem ersten, gemeinsamen Fall.

R.L.Stevenson – Die Schatzinsel
Yo Yo Yo und ne Buddel voll Rum. Ein Junge. Ein zwielichtiger Seemann. Eine Schatzkarte. Und ein Schatz des Captain Flint auf einer einsamen Insel, den viele haben wollen, nicht nur Long John Silver. Was wird nun Jim Hawkins mit der Schatzkarte machen, die ihm der alte Seebär William Bones kurz vor seinem Tod gegeben hat? Und wird der einbeinige Schiffskoch Long John Silver ihm auf die Schliche kommen um ihm die Karte abzunehmen?

M.Shelley – Frankenstein
Dem genialen Wissenschaftler Viktor Frankenstein, gelingt, was vor ihm noch niemandem gelang: Er erschafft einen künstlichen Menschen. Doch schon im Augenblick der Erweckung wird ihm angst und bange, angesichts dieser Tat. Doch ist dies nichts im Vergleich dessen, was danach geschehen wird.

J. Verne – Von der Erde zum Mond
Der Gun Club in Baltimore, ein Lobbyclub zur Verbreitung von Waffen, ist frustriert darüber, dass es schon so lange keine Kriege mehr gegeben hat. Und somit gibt es auch keine Notwendigkeit mehr für ihre schönen, leistungsstarken Kanonen.
Doch dann hat Barbicane, der Präsident des Clubs, eine seltsame Idee: Wir bauen eine Kanone so groß, dass sie es ermöglicht ein Projektil bis zum Mond zu schicken…

S.Zweig – Schachnovelle
Auf einem Passagierdampfer New York->Buenos Aires, erfährt der Ölmagnat McConnor, dass der berühmte Schachweltmeister Czentovic an Board ist. Er fordert diesen zu einer Schachpartie auf, die dieser, mit Gage selbstverständlich, annimmt und haushoch gewinnt. McConnor will das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und fordert Revanche, die dieser verliert … hätte ein gewisser Dr.B nicht mit einem Vorschlag eingegriffen, der McConnor zu einem Remis verhilft.
Czentovic, der in Dr.B einen ihm gleichwertigen Gegner sieht fordert ihn zu einem Duell, dass dieser jedoch, zu Czentovics Verblüffung, ablehnt. Was steckt hinter diesem scheinbarem Genie und seiner Ablehnung sein Schachkönnen unter Beweis zu stellen?

Ch.Bronte – Jane Eyre
Jane Eyre, tritt eine Stelle als Gouvernante eines französischen Mädchens auf Thornfield Hall an. Alles verläuft in geordneten Bahnen; Jane verrichtet ihre Arbeit oder verbringt die Zeit mit der alten Haushälterin Mrs. Fairfax. Als jedoch der Besitzer Mr. Rochester auf Thornfield Hall eintrifft, ändert sich dies schlagartig und schon bald geschehen merkwürdige Dinge in einigen Nächten, in deren Verlauf auch mehrere Menschen verletzt werden.
Als Jane nach Verwirrspielen des Mr. Rochester hinter dem Grund seiner Machenschaften kommt, wird sie nicht gering überrascht.

H.B. Stowe – Onkel Toms Huette
Onkel Tom ist Sklave auf einer Farm im Kentucky des 19.Jahrhunderts. Als sein Herr, der ihn immer gut behandelte, jedoch an Geldmangel litt, verkaufte dieser Tom an Herrn St. Claire, der aufgrund des positiven Einflusses seiner Cousine sich gegen die Sklaverei wendet und Tom die Freiheit schenken will.
Doch eine Messerstecherei, bei der St. Claire zu Tode kommt, verhindert dies und dessen Witwe zieht es vor Tom an Mr.Legree, einen brutalen Baumwollplantagenbesitzer zu verkaufen.
Das Buch, welches einen großen Einfluss in den USA hatte und mit Auslöser des Bürgerkrieges und der Abschaffung der Sklaverei wurde.

E.A. Poe – Der Doppelmord in der Rue Morgue
Zwei Frauen wurden auf bestialischste Weise ermordet. Die Polizei tappt im Dunkeln, denn es geschah im 4. Stock ihres leerstehenden Hauses, Fenster und Türen von innen verriegelt.
Nur Detektiv Dupin kommt, durch gezieltes Durchdenken und Schlußfolgern, auf die ungewöhnliche Auflösung dieses Falles.
Der Prototyp des modernen Detektivs und mit Einfluß für u.a. Sherlock Holmes im ersten der von Poe beschriebenen 3 Fälle.

O.Wilde – Das Bildnis des Dorian Gray
Was wäre, wenn ich ein lasterhaftes Leben führen könnte, wie Lord Henry Wotton? Was wäre, wenn nicht ich würde die Spuren und Verfallserscheinungen tragen, sondern dieses Gemälde, welches der Maler, Basil Hallward, von mir gemalt hat? Was wäre, wenn ich auf ewig jung bliebe, schön und attraktiv?

Ch.Dickens – Eine Geschichte von zwei Städten
Dickens weltliterarisches Werk, welches die Zeit vor und während der französischen Revolution beschreibt und dem die britisch, gesellschaftliche Situation dem gegenüberstellt. Die Geschichte von zwei Städten, Paris und London,
erzählt aus der Sicht der Charaktere Dr. Manette, seiner Tochter Lucie und deren Ehemann Charles Darnay.

J.Conrad – Herz der Finsternis
Seemann Marlow erzählt aus seiner früheren Zeit, von einer Fahrt als Flusskapitän in Belgisch-Kongo. Auf der Fahrt schlägt sein Schiff leck, so dass er zur Reparatur an der Hauptstations der Kolonialgesellschaft anlegen muss, die sich um das Sammeln und Exportieren von Schätzen des Landes kümmert.
Dort angekommen muss Marlow feststellen, was für unsinnige und unerhörte Dinge die Kolonialisten mit den Einheimischen anstellen, welche Regeln sie ihnen aufdrücken.
Dort hört er von Kurtz, Leiter der inneren Station, der “erfolgreichste” aller Elfenbeinbeschaffer der Gesellschaft. Doch fehlt von ihm seit geraumer Zeit jegliche Spur, seine Lieferungen werden nur von Gehilfen gebracht.
Marlow bricht also auf, zu Kurtz, in Herz der Finsternis…
Ein Stück Zeitgeschichte des Kolonialismus.

Zugehoert020_Tucholsky_Schloss_Gripsholm2-5_von_5-2

Was macht das Kind?

Was macht…das Kind?

Zugehoert019_Tucholsky_Schloss_Gripsholm2-4_von_5-2

Was hat es mit den Kindern auf sich, die “Pedder” und der “Prinzessin” in der letzten Episode, so verängstigt, begegnet sind?

Zugehoert018_Tucholsky_Schloss_Gripsholm2-3_von_5-2

Spaß mit Spießbürgern… 😉

Zugehoert017_Schiller-Der_Taucher

Friedrich von Schiller – Der Taucher
Eine Ballade über Hochmut und Selbstüberschätzung.

Zugehoert016_Hoererpost_I

Ich habe Hörerpost bekommen, die ich in dieser Sendung auch gleich noch beantworte.

Zugehoert015 Tucholsky Schloss_Gripsholm2_2_von_5-2

Bei der Kälte da draußen, flüchten wir uns doch zurück ins sommerliche Schweden und legen uns gemeinsam ins Gras…